Hinweis: Aufgrund von geplanten Wartungsarbeiten werden die Web-Auftritte der TU Dortmund am 17. April 2024, zwischen 18:00 und 20:00 Uhr mehrmals für kurze Zeit nicht erreichbar sein.
Wir bitten dadurch entstandene Unannehmlichkeiten zu entschuldigen und bedanken uns für Ihr Verständnis.
Zum Inhalt
Unsere E-Books

Fragen und Antworten

Sie lesen privat gerne E-Books? Wir bieten Ihnen zahlreiche wissenschaftliche E-Books an und haben die wichtigsten Informationen für Sie zusammengestellt.

  • Ein E-Book ist ein elektronisch verfügbares Buch, das meist parallel zur gedruckten Version eines Titels von einem Verlag angeboten wird.
  • Die digitale Ausgabe erscheint in der Regel im PDF-Format, manchmal aber auch als HTML- oder EPUB-Format.
  • Die UB Dortmund kauft vorrangig Titel im PDF-Format, die sie allen Angehörigen der TU Dortmund kostenlos zur Verfügung stellt.

Unsere E-Books finden Sie – bis auf wenige Ausnahmen – im Katalog plus, wo Sie sie aufrufen und auch sofort lesen können.

Grundsätzlich können alle Interessierten die E-Books an Rechnern der TU Dortmund lesen. Angehörige der TU Dortmund können auch außerhalb des Campus bequem auf unsere lizenzierten E-Books zugreifen. Alle Personen, die nicht zur TU Dortmund gehören, haben leider keinen externen Zugriff.

Anders als beim Onleihe-Modell der Stadtbüchereien können Sie auf unsere E-Books zugreifen, auch wenn sie gerade von anderen gelesen werden. Nur in wenigen Fällen begrenzen Verlage die Anzahl der zeitgleichen Zugriffe.

Derzeit leider nicht. Auch dies hängt mit den unterschiedlichen Verlagen zusammen, bei denen die E-Books erscheinen. Je nach Anbieter kann die Oberfläche, auf die Sie über einen Link zum Volltext gelangen, deshalb komplett anders aussehen.

Was an Inhalten eines E-Books verfügbar ist, hängt von den Konditionen der Verlage ab. Grundsätzlich bemühen wir uns, nur solche E-Books anzubieten, die keine Einschränkungen mit sich bringen. In solchen Fällen kann auf das komplette E-Book zugegriffen werden. Herunterladen und/oder ausdrucken dürfen Nutzerinnen und Nutzer in der Regel nur einzelne Kapitel oder eine bestimmte Anzahl an Seiten. Normalerweise ist es nicht erlaubt, das komplette Buch herunterzuladen oder auszudrucken (vgl. Urheberrechtsgesetz), es gibt aber Ausnahmen.

Die Verlagsseite mit der Kapitelübersicht öffnet sich nicht, der Download-Button führt nicht zum gewünschten Volltext? Das kann folgende Gründe haben:

  • Es gibt ein technisches Problem beim Verlag oder der Titel wurde nicht vom Verlag freigeschaltet.
  • Der Titel ist zwar in unserem Katalog zu finden, wir haben ihn aber nicht lizenziert.
  • Sie gehören zur TU Dortmund und können ein E-Book nicht außerhalb des Campus aufrufen? Sie haben den aktuellen VPN-Client installiert und es funktioniert trotzdem nicht? Alternative Zugangsmöglichkeit via Shibboleth siehe Die Bibliothek von zu Hause nutzen oder Sie sehen in unsere FAQ 'Kein Zugang zum Volltext trotz aktivem VPN - mögliche Ursachen'
  • Der Titel, auf den Sie zugreifen möchten, hat nur eine "Single-User-Lizenz", z. B. bei E-Book Central.

Bitte wenden Sie sich mit allen Fragen, bei Störungen und Problemen an das Servicezentrum.

In der Regel kauft die UB nur E-Books, die Ihnen dauerhaft zur Verfügung stehen. Im Zuge großer E-Book-Anschaffungen gibt es aber immer wieder Titel, die nur über einen begrenzten Zeitraum verfügbar sind. Dies sind z. B. Sonderaktionen, bei denen wir Ihnen zuerst das gesamte Angebot eines Verlags zur Verfügung stellen und dann die meist genutzten Titel dauerhaft übernehmen - zum Formular Anschaffungsvorschlag

Die Gründe dafür können sein:

  • Ihr Wunschbuch passt leider nicht zur inhaltlichen Ausrichtung Ihres Faches.
  • Es gibt gar keine elektronische Ausgabe.
  • Das entsprechende E-Book kann aus lizenzrechtlichen Gründen nur von Privatpersonen gekauft werden.
  • Die Benutzungskonditionen des E-Books sind nicht zumutbar.

Bis auf den ersten Fall realisieren wir Ihre Wünsche, indem wir entweder das gedruckte Buch für Sie kaufen oder Sie auf die Fernleihe hinweisen.
Wissenschaftliche elektronische Bücher sind in der Regel teurer als die gedruckte Version, da hier zeitgleich mehrere Personen darauf Zugriff haben, ganz anders als bei der privaten E-Book-Nutzung.

Mit allen Geräten, auf denen ein PDF-Lese-Programm installiert ist, können die E-Books gelesen werden; andere Formate, wie z. B. EPUB, benötigen oft Zusatzprogramme.

Ein heruntergeladenes E-Book-Kapitel können Sie selbstverständlich später auch offline lesen.

Zurzeit ist diese Beschaffungsmethode leider noch nicht möglich.

Leitlinien für den Kauf elektronischer Medien

Die Bibliothek kauft E-Books immer bedarfsorientiert.

  • Die E-Books sind in der Regel campusweit und im Heimzugriff unbeschränkt als PDF-Dokumente aufrufbar, speicher- und ausdruckbar.
  • Schwerpunktmäßig kaufen wir E-Book-Pakete bei stark nachgefragten Verlagen sowie Referenzwerke (Lexika und Nachschlagewerke), die in elektronischer Form die Suche und Navigation erleichtern. Wir bemühen uns, dass bei elektronischen Referenzwerken immer auf die aktuelle Fassung zugegriffen werden kann. In vielen Fällen wird diese vor Erscheinen der gedruckten Ausgabe bereitgestellt. Alle E-Books müssen rund um die Uhr zur Verfügung stehen.
  • Zum Einsatz kommen auch kundengesteuerte Erwerbungsmodelle: Von einer Auswahl an E-Books wird dauerhaft gekauft, was am häufigsten genutzt wurde. Alternativ fällt von einer größeren Anzahl Titel nach einer bestimmten Zeit das weg, was nur wenig genutzt wurde. In diesen Fällen achtet die Bibliothek besonders darauf, dass die Metadaten des Anbieters einem Mindeststandard entsprechen.
  • Zugriffszahlen für elektronische Volltexte werden systematisch und regelmäßig ausgewertet; Kosten und Nutzen werden immer abgewogen.
  • Ob ein Titel aufgrund eines Anschaffungsvorschlags gekauft wird, wird im Einzelfall entschieden.
  • Auch die Nutzungszahlen gedruckter Medien werden berücksichtigt (Vormerkungen, Fernleihen, Dokumentbestellungen); der Kauf von gedruckten Mehrfachexemplaren für die Lehrbuchsammlung und der Kauf von E-Books werden koordiniert.